Warum die EU ein CIA-Projekt ist

Quelle: Warum die EU ein CIA-Projekt ist | DZiG.de

Warum die EU ein CIA-Projekt ist

2. August 2018 – 15:15 – pol. Hans Emik-Wurst

„Unsichtbar macht sich die Dummheit, indem sie sehr große Ausmaße annimmt.“, gab der Kommunist Bertolt Brecht zu bedenken, folgte aber selbst ebenfalls in dummer Weise einer lügenhaften Weltanschauung. Seit dem Putsch 1918 wird in Deutschland gelogen und gelogen und gelogen …

Warum Staaten und Zentralbanken als totalitäre Ausbeutungsorganisationen nur ein Zwischenschritt zur Weltdiktatur sind, schildere ich vielfach an anderer Stelle. Die Abhandlung von Bernhard Schaub ist daher auch nur als Zwischenschritt von der Abkehr der Menschenfarm zu sehen. Die Menschenfarm als solche ist überflüssig und gehört ersatzlos aufgelöst. Einige aktuelle Gedanken greife ich hier auf:
10. August 2021 | Die weltweite Täuschung durch die Kreative Gesellschaft

Die EU wurde gegründet, um Deutschland wirtschaftlich und mental zugrundezurichten. Das Werkzeug dazu ist die BRD. Nur ALLE Alliierten haben die Macht, diesen Prozess umzukehren. Wollen sie es überhaupt? Bislang ist nur der Kreml offen für eine Änderung. Paris hat am 22. Januar 2019 sogar einen bilateralen Sargnagel in das Herz unserer Wirtschaftkraft gestoßen. Dieser „Vertrag“ wurde kaum wahrgenommen. Warum wohl?

Der deutsch-französische Kooperationsvertrag von Aachen vom 22. Januar 2019, in Kraft seit 22. Januar 2020

22. Januar 2019 | Aachener Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich geschlossen

Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron haben am 22. Januar den Aachener Vertrag unterzeichnet. Die Neuauflage des weiter in Kraft bleibenden Élysée-Vertrags soll die deutsch-französische Freundschaft vertiefen.

José Garcia‐Morales, Historiker: Der anglo-amerikanische Ursprung der europäischen Einigungsbewegung

Churchill sagte 1947:
„Wir geben uns natürlich nicht der Täuschung hin, dass die Vereinigten Staaten von Europa die letzte und vollständige Lösung aller Probleme der internationalen Beziehungen darstelle. Die Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung ist das Endziel, das wir anzustreben haben. Wenn nicht eine wirksame Welt-Superregierung errichtet und rasch handlungsfähig werden kann, bleiben die Aussichten auf Frieden und menschlichen Fortschritt düster und zweifelhaft. Doch wollen wir uns in Bezug auf das Hauptziel keiner Illusion hingeben: Ohne ein Vereinigtes Europa keine sichere Aussicht auf eine Weltregierung. Die Vereinigung Europas ist der unverzichtbare erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles.“12 Die Intentionen: ein vereintes Europa als Vorbereitung einer neuen Weltordnung, angeblich der Menschlichkeit wegen, ist in der Gegenwart deutlich wahrzunehmen.

12 Winston Churchill 14.5.47 in einer Rede in der Royal Albert Hall in London, in: Speeches of Winston Churchill, New York 1947. http://www.kas.de/wf/de/191.1965/

29. Oktober 2019 | Herbert Ludwig: Das Lügengespinst über die europäische Einigung und die „hehren“ Motive der „Gründerväter“

4. November 2019 | Herbert Ludwig: Die Europäische Union – von Anfang an Instrument der US-Geostrategie

6. Januar 2003 | Oskar Lafontaine in seiner Bild-Zeitungskolumne:

„Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt“ – Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch

27. Mai 2019 | Der fehlende Part
Ist Deutschland souverän? Zum 70. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes stellt Margarita Bityutski diese Frage an den russischen Politikwissenschaftler und Mitglied des Russischen Sicherheitsrates Alexej Fenenko. Welche Einschränkungen muss die Bundesrepublik Deutschland bis heute hinnehmen? Wie sehr wird sie von den Siegermächten kontrolliert? Gilt tatsächlich noch immer Besatzungsrecht in Deutschland? Und ist die Feindstaatenklausel in der UNO-Satzung wirklich obsolet?

Diesen Potcast sollten sich gerade die Spezialisten anhören, die andere Menschen leichtfertig als Reichsbürger und Spinner abtun, wenn diese behaupten, die BRD sei immer noch unter Besatzungsstatut !

Quelle: Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt! Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch — RT DE

Wie verlässlich war die Lügenbaronin im Bundeskanzleramt? Warum wurde ihr immer geglaubt? Die Lügen-BRD arbeitet seit dem 24. Mai 1949 sogar mit einem Übergangsgesetz der Besatzer, dem Grundgesetz! Seit diesem Tag wird sogar „offiziell“ gelogen! Noch immer gibt es Wahlberechtigte, die wählen und legitimieren dieses Lügenkonstrukt und seine Profiteure !!!

Der Bund und seine Handlanger

Paul Löbe, MdB für die SPD

Rede von Alterspräsident Löbe am 7. September 1949 in der 1. Sitzung des Deutschen Bundestages:

Stoff zur Vertiefung

2018 Buch von Michael E. Schuler: Der Diplomat im Interview – Über die Situation Deutschlands in der Welt

30. August 2021 | Bernhard Schaub: EUROPA BRAUCHT EINEN NEUEN STIER – EIN PLÄDOYER FÜR DIE DEUTSCHE SOUVERÄNITÄT, UM DIE KOMMENDE WELTDIKTATUR ZU VERHINDERN – pdf-Datei, 14 Seiten, 2 MegaBytes

Die Central Intelligence Agency

7. September 2019 | Verborgene Seite der US-Geheimdienste: So vereitelte die „junge CIA“ Hitler-Attentate

27. April 2016 | Ambrose Evans-Pritchard: The European Union always was a CIA project, as Brexiteers discover

Internetzeitung „Freie Welt“ mit einer zusammenfassenden Übersetzung:

22. November 2013 | Herbert Ludwig: Hintergründe der „europäischen Integrationsbewegung“

9. Juli 2004 | Thierry Meyssan: Die geheime Geschichte der Europäischen Union

Quelle: Die geheime Geschichte der Europäischen Union, von Thierry Meyssan (voltairenet.org)

Deutschland ZAHLT! Maastricht wie Versailler Vertrag?

Rede von Corinna Miazga

9. Juli 2018 | Diese Rede hielt ich vor kurzem und wollte sie gern mit euch teilen, da ich wieder einige brisante Informationen über die Europäische Union untergebracht habe.

Wenn man im EU-Ausschuss, oder wie ich ihn gern nenne, den Kaffee- & Kuchenausschuss, sitzt und anfängt, sich näher und sehr intensiv mit der EU zu beschäftigen, erfährt man so einiges.

Link zum SPIEGEL-Artikel, indem das Zitat auftaucht, welches ich Anfangs benannte: DER SPIEGEL 42/1993 | 18. Oktober 1993 | Neues vom Turmbau zu Babel

Die Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“ von Dr. Rath Education Services B.V. (2011) | Link zum Herunterladen als pdf-Datei

Buchbeschreibung

Dieses Buch erzählt eine Geschichte, die viele Leser aus naheliegenden Gründen zunächst ablehnen werden. Zu Recht werden Sie denken, dass Sie, wenn die weitreichenden folgenden Informationen wahr wären, sicherlich längst davon gehört hätten.

Wir als Autoren sehen uns in der Verantwortung, unsere Leser nicht nur zu ermutigen, das Buch zu lesen, sondern sich auch mit den Originaldokumenten zu befassen, auf die jeweils am Ende der einzelnen Seiten hingewiesen wird.

Fast ein dreiviertel Jahrhundert lang galten Adolf Hitler und sein Gefolge, die Nazis, als Urheber des Zweiten Weltkriegs. Die Fakten sehen allerdings anders aus. Der Zweite Weltkrieg war ein Eroberungskrieg, geführt vom Chemie-, Öl- und Pharma-Kartell, dessen Zielsetzung es war, mit patentierten chemischen Produkten einen Multi-Billionen-Dollar Weltmarkt zu kontrollieren.

Offizielle Dokumente aus dem US-Kongress und dem Nürnberger Prozess zeigen eindeutig, dass der Zweite Weltkrieg vom zu dieser Zeit berüchtigtsten und größten Öl-/Pharma-Kartell, bestehend unter anderem aus Bayer, BASF und Hoechst, nicht nur vorbereitet wurde,, sondern dass es diesen auch logistisch und technisch unterstützt, und geplant hat. Die Zusammenfassung der Nürnberger Anklageschrift beweist, dass der Zweite Weltkrieg ohne die Unterstützung der IG Farben nicht durchführbar gewesen wäre.

Sie werden in diesem Buch auch erfahren, dass der Erste Weltkrieg, die zweitgrößte Tragödie des zwanzigsten Jahrhunderts, eigentlich der erste Versuch dieser „Interessengruppe“ war, die Welt zu erobern. Nach diesen beiden militärischen Versuchen, Europa und die gesamte Welt zu unterwerfen, startete das Öl- und Pharma-Kartell einen dritten Anlauf: die wirtschaftliche und politische Eroberung Europas durch die „Brüsseler EU“.

Von der IG Farben zur EU

Wer noch nie von der IG Garben gehört hat, hier ein Wikipedia Auszug:

28. Juni 2012 | Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU“ wissen wollten, aber Ihnen niemand zu sagen wagt! (Das Video startet automatisch bei 16:43)