Schon seit 2o Jahren ist den politische Akteuren bekannt, was passieren würde, wenn die Ukraine der NATO beitritt

Gleich als Anleitung möchte ich klarstellen, ich bin kein Putin Versteher oder Putin Fan. Ganz im Gegenteil, mir ist bewusst, dass dieser Staatsmann mit Geheimdienst Werdegang auch sehr gute Beziehung zum World Economic Forum und zum angloamerikanischen Establishment bzw. eine freundschaftliche Beziehung zu einem mutmaßlichen Kriegsverbrecher „Henry Kissinger“ unterhält.

Aber da die meisten Menschen vergangene Ereignisse anscheinend sehr schnell vergessen oder verdrängen und unsere korrupte Medienlandschaft nur das berichtet, was im Interesse der Davos oder WEF Clique und Konsorten ( Kurzform: Mr.Global) liegt, hier mal eine kurze Rückschau, die zeigt das den maßgebenden Akteuren in Politik und anderen Funktionen schon vor über zwanzig Jahren klar war, dass die NATO Osterweiterung und speziell die Eingliederung der Ukraine in das NATO Bündnis zu einer Eskalation mit Russland führen würde. Also alles läuft nach Drehbuch für Mr. Global.

Sie wussten es schon 1997: Biden sagt, die NATO-Erweiterung würde eine „heftige und feindliche“ Reaktion Russlands hervorrufen

Sie wussten es schon 1997: Biden sagt, die NATO-Erweiterung würde eine „heftige und feindliche“ Reaktion Russlands hervorrufen

1997 warnte der damalige Senator Joe Biden davor, dass die NATO-Erweiterung zu einem „energischen und feindlichen“ Vorgehen Russlands in Europa führen würde.

Im Hinblick auf die Beziehungen zwischen der NATO und Russland sowie zwischen den Vereinigten Staaten und Russland wäre die Bestürzung am größten, wenn die baltischen Staaten jetzt aufgenommen würden, sagte Biden auf einer vom Atlantikrat, der Denkfabrik der NATO, veranstalteten Tagung.

Wenn es jemals etwas gibt, das das Gleichgewicht in Richtung einer starken und feindseligen Reaktion Russlands kippen würde, dann wäre es das, fügte er hinzu. Biden sagte auch, dass Russland in die Arme von China und dem Iran getrieben würde.

Zwei Jahre später, 1999, traten die Tschechische Republik, Ungarn und Polen der NATO bei. William Burns, ehemaliger US-Botschafter in Russland und CIA-Direktor unter Biden, sagte 2008, dass eine NATO-Erweiterung in der Ukraine zu einem Krieg mit Russland und einem Bürgerkrieg in der Ukraine führen könnte.

Kann sich Präsident Biden noch aktiv an seine Aussagen erinnern? Das scheint nicht der Fall zu sein. Vor kurzem bezeichnete er den Krieg in der Ukraine als „vorsätzlich und unprovoziert“.

Eine brisante Quellensammlung die von Max Otte zusammengestellt wurde belegt anschaulich, dass vielen Akteuren schon damalig klar war, was passierten würde, wenn die Ukraine den NATO Beitritt anstrebt, bzw. in die NATO eintreten würde.