Die „United Nations Organisation“

„Der größte Freimaurer Club der Welt“

Um ein Verständnis für diese Aussage zu bekommen, sollte man sich vorher mit dem Artikel über den „Council on Foreign Relations“ auseinandersetzen, und mit der Gründung der Vereinten Nationen. Ich habe ja schon in dem Artikel über den „Council on Foreign Relations“ geschrieben, dass Sie sich vielleicht darüber wundern, wie plötzlich fast alle Staaten der Welt in Sachen Corona Doktrin in eine Richtung marschieren können. Dann frage ich Sie, was ist den der gemeinsame Nenner all dieser Staaten bzw. wo kommen den die ganzen sogenannten Staatsführer zusammen ?

Es wirft ein Licht auf das Wesen der UNO, wenn man ihre Gründer betrachtet. Da ist die starke Beteiligung von „Council on Foreign Relations Mitgliedern“ bedeutsam. Gary Allen schreibt in seinem Buch von 1976 „The Rockefeller File; „1945 hatten die Rockefellers es geschafft. Enkel Nelson war eines der 74 CFR-Mitglieder bei der Gründungsversammlung der Vereinten Nationen in San Franzisko. Später stifteten Nelson und seine Brüder das Grundstück für das UNO-Gebäude am New Yorker East River“. Den offensichtlichsten Weg zu einer Weltregierung eröffnet die Organisation, die 1945 von den Rockefellers für genau diesen Zweck geschaffen wurde – die Vereinten Nationen.“
Aufschlußreich ist das UNO-Emblem mit dem Doppelsymbol aus Globus (= Weltherrschaft) und Weizenähre). Beides finden wir sowohl im freimaurerischen als auch im kommunistischen Symbolbereich. Das Freimaurerei und Kommunismus, trotz gewisser Unterschiede im
ideologischen Bereich, der gleichen Wurzel entstammen, wird durch die Tatsache belegt, dass das sowjetische Hoheitszeichen aus sieben freimaurerischen Symbolen zusammengesetzt ist: Globus, Sonne, Mond (Sichel), Hammer, Bruderhand, Pentagramm (Sowjetstern, US-Stern) und
Weizenähre. Im UNO-Emblem ist diese Identität beider Ideologien klar zum Ausdruck gebracht. Von ihren Wurzeln und ihren Symbolen her steht also auch die UNO gegen Christus, gegen den Menschen.

Der Völkerbund (1919) war eine Schöpfung der Freimaurer und die UNO gilt als die
Nachfolgeorganisation, oft als „Welt Loge“ bezeichnet.
Einer der UNO Präsidenten, Robert Muller, schreibt: „Der Klang der Glocken, der Ruf des Muezzin und der Ton des Gongs (Buddhismus) müssen wieder auf dem ganzen Erdball zu hören sein.“ Franz Alt kommentiert: „Dieses Denken verdankt Muller vor allem dem christlichen Mystiker Hammerskjöld und dem buddhistischen Mystiker U Thant an der Spitze der UNO. In der UNO sieht Muller den Samen für eine neue Welt.“ Der Weltstaat ist das Ziel. Das Mittel aber, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Erziehung des Menschen zur Großfamilie und zur Weltverbrüderung, in der UNO Fachsprache heißt das „Völkerverständigung“! Zitat: Pfarrer Borowski

Glauben Sie nicht, kann doch gar nicht sein ?

Quelle: UNO wird in Coronakrise neue Ära nach »Freimaurer-Prinzipien« einläuten (freiewelt.net)

Schauen wir uns doch mal die ganzen Unterorganisationen der UN etwas genauer an

UNO

Die UNO (Vereinte Nationen) ist die Spitze der Pyramide, die das Ziel verfolgt, eine Neue Welt Ordnung (Great Reset) zu koordinieren. Die unteren Bereiche der Pyramide sind unter vielen anderen auch folgende:

  • WTO – „World Trade Organisation“ (Welthandelsorganisation)
  • FAO – Welternährungsorganisation
  • UNESCO – Weltkultur, Bildung und Wissenschaft
  • WHO – Weltgesundheitsorganisation
  • UNEP – Umwelt Weltprogramm
  • UNFPA – UN-Bevölkerungsfonds (Eugenik)
  • IWF – Internationaler Währungsfonds
  • Weltbank-Gruppe
  • IGH – Internationaler Gerichtshof
  • IStGH – Internationaler Strafgerichtshof
  • IAO – Internationale Arbeitsorganisation
  • UN – Friedenstruppe Weltarmee
  • UN – Sicherheitsrat Weltsicherheit
  • World Goodwill Weltreligion

Damit üben die Elite der UNO weltweit Kontrolle über jeden Lebensbereich der Menschheit aus !

Wer ist die UNO? Und vor allem, welche Rolle spielt sie in diesem die ganze Welt betreffenden Szenario? Wollen wir das ein wenig unter die Lupe nehmen? Sehr wohl – es ist angerichtet: Der zeitgeschichtliche “Vorläufer” der UNO, war der Völkerbund. Ohne diesen Hintergrund ist kein wirkliches Verständnis möglich. Und gleich am Anfang, dieses vermutlich etwas längeren Artikel, möchte ich auf etwas eingehen, was für mich und andere ebenso unverständlich- weil logisch und ärgerlich ist. Und zwar die Beantwortung der “Frage”- “Gibt es Geheime Gesellschaften die Macht über den Staatsapparat ausüben können?”

Die Tatsache, dass hinter den höchsten Politikern von Nationen wie den USA, England, Frankreich oder auch Russland mindestens tausend mehr oder weniger mächtige Gruppen stehen, welche ihren Einfluss auf diese Politiker geltend machen wollen, wird kaum jemals öffentlich erörtert oder
berücksichtigt. Um dem Leser ein Beispiel zu geben: „Am Ende des Jahres 1990 veröffentlichte der Deutsche Bundestag die Liste der Verbände und Organisationen, die sich bei ihm als Vertreter ihrer Interessengruppen haben registrieren lassen. Bis zum Frühjahr 1990 waren danach 1501 (tausendfünfhunderteins) Organisationen registriert. Körperschaften, Stiftungen, Anstalten des öffentlichen Rechts brauchen sich nicht in die Liste eintragen zu lassen (Quelle: Beilage zur
‚Woche im Bundestag‘ – Nr. 1/91).“

Hieraus können die Leserinnen und Leser erahnen, welchem Druck leitende Politiker bei manchen Sachfragen ausgesetzt sein “können”, um es mal harmlos zu formulieren.

Das sind aber nur jene, die sich haben registrieren lassen – vermutlich gab dafür irgendwas geschenkt, Steuerlich absetzbar oder so. Und was könnte da logischer sein, als das unbekannte Gruppen – die nicht in irgendwelche Clubsatzungen gefangen, aber Machtwillens und Macht habend – auf wichtige Ereignisse Einfluss nehmen. Nicht anders war es bei der Gründung des Völkerbundes, auch genannt Genfer Liga- aufgrund ihres Sitzes. Der Völkerbund sollte sowohl die internationale Zusammenarbeit fördern, als auch in Konfliktfällen vermitteln, und – natürlich – die Einhaltung von Friedensverträgen überwachen. Im Gegensatz zur UNO enthielt die Satzung des Völkerbundes eine bindende Verpflichtung der Mitgliedstaaten, im Falle eines kriegerischen Aktes eines Staates gegen einen Mitgliedstaat sofort und direkt, d. h. ohne vorherigen Beschluss eines Gremiums, dem betroffenen Staat militärisch zu Hilfe zu eilen. Was das anrichten kann, hat man beim ersten Weltkrieg gesehen. Dieses Chaos war nur aufgrund dieser Satzungskonstrukt möglich – und wurde geschickt von den Rothschilds ausgenutzt.

Der Völkerbund kam durch das emsige betreiben von Alfred Milner und Cecil Rhodes zustande. Cecil Rhodes- der Diamantenkönig, und Gründer des “Round Table”, ein fanatischer Nationalist der unbedingt das “Empire” über Geheimgesellschaften verdeckt auferstehen lassen wollte, trieb die Idee des Völkerbundes an. Durch Alfred Milner hatte der Round Table enormen Einfluss auf das britische Kriegskabinett. Auf diese Weise kam es, das er die Friedenskonferenz von 1919 leiten konnte, auf der die “Nachkriegswelt” gestaltet und die impertinenten Kriegsreparationszahlungen an Deutschland festgesetzt wurden.(Der Same zum 2. Weltkrieg) Die Umschreibung der Zeitgeschichte nach dem Ableben einer Generation, ist ein nicht zu unterschätzender Machtfaktor der Elite. Der Völkerbund war der erste Versuch, eines getarnten Modells einer Weltregierung. Zwischen 1917 und 1945, bestimmte diese Organisation die britische Politik in Irland, Palästina, Indien und kontrollierte in hohem Maße, die Quellen und Schriften der Geschichte der Imperial und Außenpolitik Großbritanniens. Und zwar seit der Zeit, der Burenkriege. Wie man weiß, oder wissen sollte – wie sich die Geschichte präsentiert, beeinflusst erheblich die Art und Weise, wie wir die Welt und unsere Mitmenschen wahrnehmen. George Orwell etwa, sagte in seinem Buch “1984” zutreffend, dass, wer die Geschichte kontrolliere, auch die Gegenwart kontrolliert und wer die Gegenwart kontrolliere, kontrolliert damit gleichzeitig die Geschichte. Kompliziert? Gar nicht ..

Wir sollten uns wirklich abgewöhnen, die Macht von Politikern mit deren Gesichtern zu Assoziieren, vielmehr sollten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Macht hinter dem “Stuhl” konzentrieren. Im Schatten wird die Politik gemacht, nicht im Licht. Und auch wenn die Gelder des Round Table von
Rhodes kam, die Politik der Geheimgesellschaft aber, die wurde von den Rothschilds gesponsert
. Ich bin meistens dagegen, einzelnen Personen immense Macht einzuräumen, weil man immer wieder dahinter kommt, das sie Marionetten eines anderen Puppenspielers sind. Die Rothschilds jedoch – zumindest der Clan um die Jahrhundertwende, hat immense Macht angesammelt. Einige der Rothschilds können getrost Herren der Welt genannt werden. Und doch, sie tanzen ebenfalls zu einer Melodie eines anderen, höheren Marionettenspielers. Man weiß nur nicht welcher … noch nicht.

Es muss eine irrsinnig spannende Zeit gewesen sein, für die Elite und ihre Netzwerke, als die ihre Kräfte bündelte und die Feinde unter Ihresgleichen ausmerzte. Der „Round Table“ war der “Brennpunkt”, wo alles zusammenlief, entschieden und wieder nach außen kommuniziert wurde. Eine mächtige Waffe war von Anfang an das „Tavistock Institut„, das Gehirnwäschezentrum wenn man so sagen will, das auch ans „RIIA – Royal Institut of International Affairs“ angeschlossen war, das RIIA wiederum direkt an den Round Table. Als Rhodes 1902 starb, vermachte er sein Vermögen der Sache der er mit Leib und Seele diente. Sein brennendster Wunsch war das Weltgeschehen derart über Geheimgesellschaften zu manipulieren, das letztendlich eine zentralisierte, weltweite Kontrolle dabei rauskommen würde. Erkennt ihr schon den Faden ..? Zudem sollte noch eine andere Verfügung aus seinem Testament erwähnt werden: Er richtete ein Stipendium ein, das es noch heute gibt. Das Rhodes Stipendium fungiert unter anderem auch als Tarnung, hinter dem sich die Gesellschaft verbirgt. Aber nach wie vor werden die klügsten Köpfe ausgesucht und nach Oxford geholt, wo ihnen britische Weltanschauung und das Konzept der Weltregierung beigebracht wird. Schon mal aufgefallen, wie viele solcher Rhodes Schüler es gibt, die außerordentlich Erfolgreich sind oder es waren? Bill Clinton war einer ..

Auf der Moskauer Außenministerkonferenz von 1943 sprachen sich die künftigen Siegermächte für die Einrichtung einer „internationalen Organisation zur Friedenssicherung“ aus. Dieses Ziel wurde am 1.Dezember 1943 auf der Konferenz von Teheran von Roosevelt, Stalin und Churchill bestätigt. Nachdem bereits im Juli 1944 auf der Konferenz von Bretton Woods die Grundzüge eines weltweiten Währungs- und Wirtschaftssystems und seiner künftigen Institutionen (IWF und Weltbank) festgelegt wurde, berieten die Alliierten auf der Konferenz von „Dumbarton Oaks“ noch bis zum 7. Oktober 1944 über die Satzung und die Struktur einer künftigen Weltorganisation. Erst die Konferenz von Jalta im Februar 1945 brachte eine Einigung der Großmächte über die Gründung der UNO, die auf der anschließenden Konferenz von San Francisco im Frühjahr 1945 mit der Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen durch die Vertreter von 50 Staaten, die auf alliierter Seite am Zweiten Weltkrieg beteiligt waren, besiegelt wurde. Nachdem auch Polen als 51. Staat seine Ratifizierungsurkunde hinterlegt hatte, trat die UN-Charta am 24. Oktober 1945 endgültig in Kraft. Dieses Datum gilt als der Tag der Vereinten Nationen.

Noch im selben Jahr wurden die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO), die UNESCO, der Internationaler Währungsfonds und die Weltbank gegründet. Nach Rhodes Tod übernahm Alfred Milner das Ruder, und er ließ mehrere Versionen des “Round Table” gründen- Afrika, Kanada, Australien, Neuseeland, Indien und die USA.

Die „Rockefellers“

Die Rockefeller Familie ist nicht wegzudenken, wo es um die Neue Weltordnung, den Völkerbund und vor allem, die Gründung der vereinten Nationen geht. Die Rockefeller – einst war der Name Rockenfelder, nicht ganz so “prickelnd” … aber, ok. Wir fangen alle klein an ..Der Kometenhafte Aufstieg zu einem Tycoon, DEM TYCOON unter anderen Tycoonen, begann mit Lampen Öl. Als John David Rockenfelder bemerkte, welches Potential im Öl steckte, wurde die “Standard Oil Company” zu
einem Weltweiten Unternehmen ausgebaut. Zu dieser Zeit der Weltgeschichte gab es kaum Konkurrenten, weltweit agieren war eine unerhörte Macht. Wir sind heute daran gewöhnt, das es solche Menschen gibt, das haben die Gehirnwäscheexperte mittlerweile in uns angerichtert. Wir sollen es als normal ansehen, wenn einige wenige den Planeten ausplündern und neben uns die Kinder verhungern.

Bis Anfangs des 20 Jahrhunderts, haben sich die Rockefeller auch in Stahl, Eisenbahn und Bankwesen niedergelassen. Wer aber nun glaubt – das tun tatsächlich sehr viele – allein das Geld, wäre ausschlaggebend für die Machtfülle welche die Rockefeller hatten, bzw. noch immer haben, muss ich sagen, ihr täuscht euch gewaltig! In Ordnung, mit dem Geld kamen sie in die NÄHE der Macht, aber nicht zur eigentlichen Quelle der Macht. Eine der größten Zuckerbrot und Peitsche, Sadisten Märchen nach wie vor.

„J.P Morgen“

Das J. Pierpont Morgan Imperium gründete sich auf Stahlbau, Schifffahrt und die Elektrizitäts industrie. Auf dem Finanz Sektor gründeten sie eine der größten Treuhandgesellschaften, auch heute noch – der WELT, die Rede ist von der „Guaranty Trust Company“ und sie begann Rockefeller zu nahe zu kommen. Doch für Außenstehende unbegreiflich, machten sie sich nicht übereinander her, wie bei anderen längst geschehen, viel mehr bildeten sie ein unzertrennbares Gespann. Niemand, kein Politiker der USA konnte ohne die Einwilligung dieser beiden “Könige” etwas wichtiges beschließen. Sie agierten gemeinsam mit anderen Familien des AngloAmerikanischen Kartells, in Politik, Wirtschaft und Bankwesen. Auch J.P. Morgan war eine Rothschild “Puppe”, wenn auch mit gemeinsamen Interessen und gemeinsamen handeln. Doch würde er irgendwann eine andere Meinung bekommen haben, nun denn .. dies ist eine andere Geschichte.

Wir hatten vorher das RIIA kurz erwähnt. Die anglo-amerikanische Elite, die sich 1919 in Paris traf um die Nachkriegsweltordnung einzurichten und zu diktieren, gründete 1 Jahr darauf, 1920, das RIIA und den „CFR“, den berüchtigten Council of Foreign Relations.

„Royal Institut of International Affairs“ und „Council on Foreign Relations“

Bei den Staatsbeziehungen zwischen der USA und Großbritannien, handelt es sich in Wahrheit um die “Beziehungen” zwischen RIIA und CRF. Das Royal Institut- dessen Patronatin die Queen ist – ist sozusagen, das Auswärtige Amt Englands. Zu den Mediengesellschaften die das RIIA offen unterstützen, gehören ABC, CBS, NBC, 4 Hour, Der Spiegel(ja genau, der ..), Financial Times, Observer, Daily Telegraph, u.v.a. Die Erschaffung der “Vereinigten Staaten von Europa” – wovon wir nur mehr einen winzigen Schritt entfernt sind – unter zentralistischer Herrschaft, ist ein wichtiger Merkstein auf dem Weg zur neuen Weltordnung. Deswegen sollte niemanden wundern, dass das RIIA von der EU unterstützt wird. (Ebenfalls von der europäischen Bank für Wiederaufbau, Chase Manhattan Bank, Warburg Bank. Rothschildbank, Henry Schröder Bank, Oppenheimer Bank, usw. )

Die Elite nutzt unter anderem das “Forum”, um- na sagen wir – ihr persönliches Konzept der neuen Weltordnung vorzuleben und einem bestimmten Publikum einzuimpfen und zu verbreiten. Sie setzen sich meistens aus Personen von Handel, Politik, Wirtschaft, Bildung und Medien zusammen. Der CFR ist der amerikanische Zweig des Royal Institut, das mag kompliziert wirken ist es aber nicht. Und unter gemeinsamer Steuerung rief das CFR die “Vereinten Nationen” ins Leben.

Die UN und Satanismus – Verkauft als „die neue Spiritualität“

Die Vereinten Nationen waren vom Anbeginn ihrer Tätigkeit die ersten Förderer und auch Lancierer der sogenannten “Neuen Spiritualität” und der “Neuen Weltordnung”. Diese Ideen gehen zum Teil auf alte Geheimlehren, wie auch auf freimaurerische Prinzipien zurück. Sieben Jahre nach der Gründung der UNO gab die Theosophin und Gründerin von “Lucis Trust”(ehemals LUCIFERS TRUST), Alice Bailey, ein Buch heraus, welches postulierte, dass “der Beweis für das Wachstum des menschlichen Intellekts gemäß den erforderlichen Richtlinien (für die Vorbereitung des Neuen Zeitalters) gesehen werden kann in der Planung verschiedener Nationen und in den Anstrengungen der Vereinten Nationen, einen Weltplan zu formulieren… Von Beginn der Entfaltung her haben drei okkulte Faktoren die Entwicklung dieses Plans geleitet.” (Alice Bailey in “Discipleship in the New Age” / “Jüngerschaft im Neuen Zeitalter”, by Lucis Press, 1955, Volume 2, p.35).

Der „Lucis Trust“ unterstützt die „United Nation“ und hat „konsultativen Status“ alles klar ?

Glauben Sie nicht? Schauen Sie selbst nach: Support of the United Nations • Lucis Trust

Aber „Satanismus“ wir auch noch in folgenden Artikeln verarbeitet, da erfahren Sie dann mehr über Helena Blavatsky, Alice Baily, Anton Szandor LaVe (Gründer der Church of Satan). Wenn Sie sich nie mit solchen Themen befasst haben, wird das wohl ihr evtl. heiles Weltbild völlig auf den Kopf stellen.